Auf der Reise im Wasserbett übernachten – Sprachreisen-Blog

Sponsored Post: Es gibt immer noch Menschen, die auf alle Vorzüge der Wasserbetten Saarland verzichten, weil sie der Meinung sind, sich ein solches Bett nicht leisten zu können. Dabei ist das so gar nicht richtig, denn Wasserbetten Saarland sind in der heutigen Zeit gar nicht mehr so teuer. Früher einmal war es wirklich so, dass Wasserbetten teurer als normale Betten waren.

Aber nun ist es nicht mehr der Fall, man kann sich mit jedem Geldbeutel ein solches Bett leisten, in dem man es mehr als bequem hat. Wasserbetten Saarland werden einfach geliebt, sie sind so gemütlich, ob nun im Winter oder im Sommer. Sie sind gut für die Knochen und auch gut gegen Krankheiten, bei denen Wärme wichtig ist. Man sollte sich einmal genauer beraten lassen oder aber über die ganzen Vorzüge der Wasserbetten Saarland informieren. Dann wird man für sich selbst einige gute Gründe finden, ein Wasserbett zu erwerben!

Polnische Sprache – Sprachreise-Blog

In einigen Städten kann man es deutlich hören: Die Zahl unserer polnischen Mitbürger wächst stetig. Noch erstaunlicher ist allerdings wie viele Menschen in Deutschland selbst einen slawischen Hintergrund haben.

Neben ihrem Status als Amtssprache Polens gehört sie zu den 24 Amtssprachen der Europäischen Union. Derzeit stellt die polnische Sprache mit etwa 46 Millionen Sprechern nach dem Russischen und vor dem Ukrainischen weltweit die slawische Sprache mit der höchsten Sprecherzahl dar.

via Polnische Sprache – Wikipedia.

Merhaba statt Hallo: Türkischlernen boomt in Deutschland – Sprachreise-Blog

Fremdsprachen werden immer wichtiger – auch türkisch. In einigen deutschen Großstädten ist der türkische Gruß bereits Alltag. Das wird jetzt auch von Universitäten gefördert.

Seit 2004 können Studenten aus der EU im Rahmen des Austauschprogramms „Erasmus“ ein oder zwei Semester ihres Studiums an einer türkischen Universität verbringen. Vor neun Jahren wagten sich lediglich Hundert deutsche Studierende in die Türkei, im vergangenen Jahr waren es 700.

via Merhaba statt Hallo: Türkischlernen boomt in Deutschland – Merhaba statt Hallo – FOCUS Online – Nachrichten.

Reisebericht: Costa Rica – eine Familienreise durch die Schöpfungsgeschichte – Sprachreise-Blog

Auch als Familie kann man das reinste Abenteuer auf seinen Reisen erleben.

Costa Rica formt mit seinen beiden Nachbarstaaten Nicaragua und Panama eine Landbrücke zwischen Nord- und Südamerika. Im Osten erstreckt sich der Atlantik, im Westen der Pazifik. Von einem Weltmeer zum anderen sind es an der schmalsten Stelle nur 120 km.

Im Laufe der Jahrmillionen hat sich die Karibische Platte unter die Pazifische Platte geschoben und das Land angehoben. Als Folge ergaben sich Erdbeben und Vulkanismus – beides bis heute noch zu beobachten. Vier Kordilleren sind es, die sich wie ein Rückgrat von Nord nach Süd durchs Land ziehen. Zwei von vielen aktiven Vulkanen in dieser Kette wollen wir besuchen.

Gut beschirmt wurde in Costa Rica, Poas aufgenommen und hat folgende Stichwörter: Costa Rica, Poás, Regenschirm.

Vom Internationalen Flughafen in der Hauptstadt San Jose starten wir direkt in Richtung Norden. Städtetouren sind kein Spaß mit unseren Jungs, darauf verzichten wir dieses Mal – wie immer mit unserem Stammzitat „save something for next time…“

Nicht weit von der Hauptstadt, in der Zentralkordillere, liegt der Vulkan Poas. Er ist zwar aktiv, spuckt aber keine Lava sondern „nur“ giftige Gase. Bei bestimmten Wetterlagen ist deshalb der Aufstieg zum Kraterrand nicht erlaubt.

Wobei das Wort „Aufstieg“ schon eine starke Übertreibung ist. Vom Nationalparkeingang, wo das Fahrzeug stehen bleiben muss, führt ein 500 m langer asphaltierter (!) Weg sanft ansteigend hinauf zum Kraterrand. Auf halbem Weg gibts sogar eine brauchbare Toilettenanlage. Genau das richtige also für den ersten Tag, an dem uns der Jetlag noch in den Knochen sitzt (8 Stunden Zeitverschiebung). Das einzige Problem, das wir an dieser Stelle haben, ist das Wetter. Am Parkeingang hing ein Schild „cloudy today, no craterview“. Unser Guide Rainer, der uns in den nächsten Tagen begleiten wird, ist aber zuversichtlich: „Die freuen sich, wenn keiner kommt, spart Arbeit. So verhangen sieht es gar nicht aus!“ Sein Wort in Gottes Ohr, in dem Moment fängt es an zu regnen …

Wir erfreuen uns unterwegs schon mal an der üppigen Vegetation. Fruchtbare Böden mit tropischem Klima – beste Voraussetzungen für eine bemerkenswerte Pflanzenwelt.

Rainer legt nun einen Zahn zu, „nicht trödeln, ich glaub, es wird heller. Vielleicht sieht man den Krater nur 2 Minuten lang …“

Also Laufschritt, die Pumpe geht, wir sind auf 2700 m Höhe, die Wolken werden lichter und, kein Theaterregisseur hätte die Dramaturgie besser gestalten können, verziehen sich für rund eine Viertelstunde.

via Reisebericht: Costa Rica – eine Familienreise durch die Schöpfungsgeschichte – Costa Rica – GEO-Reisecommunity.

Spanisch lernen im Urlaub auf Teneriffa – Sprachreise-Blog

Das schildern Urlauber über Ihre Sprachreise. Da sieht man wieder, wie viel Spaß das Erlernen einer Fremdsprache machen kann.

Ein typischer Urlaubstag auf Teneriffa könnte demnach wie folgt aussehen:

Man geht morgens zum Unterricht (Frühaufsteher-Option) und kann direkt danach, um 11.30 Uhr, an den Strand „Las Teresitas.“ Dieser herrliche, weiße Sandstrand in San Andrés liegt keine 5 Autominuten vom Unterrichtsort entfernt. Dort kann man sich bequem an den Strand legen oder direkt ins Wasser gehen und im Anschluss daran etwas Essen. Mehrere kleine Kneippen, Restaurants und auch sog. „Chiringuitos“ direkt am Meer bieten für jeden Geschmack etwas an.

Auch für Wanderer ist Teneriffa durch das große Angebot an Wanderrouten ein absolutes Muss. Allein der Besuch des Teide-Nationalparks ist einen Besuch der Insel wert.

Für alle, die gern das kulturelle Angebot wahrnehmen möchten, erweist sich Santa Cruz als echte Fundgrube. Viele Museen, u.a. das TEA und das Museum für Archäologie und Naturwissenschaften sind hier besonders hervor zu heben. Konzerte und andere Events im berühmten Auditorium runden das Ganze ab. Um sich einen Überblick der Insel zu verschaffen lohnt sich deshalb auch der Blick in die Fotogalerie der Homepage.

Natürlich bekommen Sie von Ihrer Spanischlehrerin Insider Tipps und Ideen für Ihren individuellen Teneriffa-Urlaub. Falls Sie einen Mietwagen mieten möchten, werden Ihnen die Benzinpreise sehr günstig vorkommen. Falls sie lieber mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren sind Sie in Santa Cruz auch sehr gut aufgehoben. Das Bus- und Straßenbahn-Netz ist hier sehr gut ausgebaut und sogar einen Fahrradweg gibt es. Das mag in Deutschland zwar nicht beeindruckend sein, ist aber auf Teneriffa eine absolute Seltenheit.

via Spanisch lernen im Urlaub auf Teneriffa.

Englische Sprache – Sprachreisen-Blog

Warum ist die englische Sprache wichtig? Und muss man sie wirklich lernen?

Die englische Sprache (Eigenbezeichnung: English [ˈɪŋɡlɪʃ]) ist eine ursprünglich in England beheimatete germanische Sprache, die zum westgermanischen Zweig gehört. Der Name der Sprache leitet sich vom Volk der Angeln ab. Im Vergleich zu ihren nächsten Verwandten, das heißt vor allem den friesischen Sprachen, dem Niederdeutschen und dem Niederländischen, hat die englische Sprache im Lauf ihrer Geschichte starke Sonderentwicklungen ausgebildet. Für die Entwicklung des englischen Wortschatzes war nach der normannischen Eroberung Englands 1066 insbesondere der Sprachkontakt mit dem Französischen prägend.

Englisch ist im Lauf der Jahrhunderte, vor allem infolge der Besiedlung Amerikas sowie der Kolonialpolitik Großbritanniens in Australien, Afrika und Indien, zu einer Weltsprache geworden, die heute weiter verbreitet ist als jede andere Sprache (wenngleich die Sprache mit der größten Zahl an Muttersprachlern das Hochchinesische ist). Das Englische wird in den Schulen vieler Länder als erste Fremdsprache gelehrt und ist offizielle Sprache der meisten internationalen Organisationen. Viele davon nutzen daneben noch andere offizielle Sprachen. In Deutschland verständigten sich die Länder 1955 im Düsseldorfer Abkommen darauf, an den Schulen Englisch generell als Pflichtfremdsprache einzuführen.

Die englische Sprache wird mit dem lateinischen Alphabet geschrieben.

via Englische Sprache – Wikipedia.